Interview: Annisokay, MTC (Köln)

Interview: Annisokay, MTC (Köln)

22. September 2014 0 Von Lena

Endlich bekommt der King of Pop eine Antwort, und zwar von 5 Jungs aus Halle/Leipzig: Annisokay! Ein aufatmen für alle MJ fans, annie geht es gut. Aber was steck wirklich hinter diesem Bandnamen und was hat das alles mit The Human Centipide zu tun?

Chris – Gitarre/Gesang

Dave – Scream

Lest We Forget: Wieso schreibt ihr als Deutsche Band eure Texte auf Englisch?

Chris: Das hat mehrere Ursachen. Zum einen finde ich es nicht so schön in deutsch zu singen. Meine Stimme gefällt mir da einfach nicht, ich weiß nicht warum. Ich hab das mehrfach ausprobiert weil ich das auch interessant fände, deutsche Texte zu singen. Wir haben uns einfach auch immer wohler gefühlt mit englischen Texten. Wahrscheinlich weil unsere Vorbilder das auch machen.

Dave: Es ist auch internationaler, nicht so begrenzt auf den deutschsprachigen Raum, sondern man kann einfach sagen, okay, ab nach England!

Chris: Ja genau, die Leute verstehen dich überall. Es gibt natürlich auch deutsche Bands die weltweit bekannt sind.

Lest We Forget: Rammstein.

Chris: Zum Beispiel, aber das ist dann ja mehr so ’ne Ausnahme. Es halt also bei uns keinen besonderen Hintergrund.

 

Lest We Forget: Ihr habt mit Telephone (Lady GaGa) und Wrecking Ball (Miley Cyrus) zwei sehr bekannte Pop-Hits gecovert. Welches Cover findet ihr persönlich besser und welches hat bei den Aufnahmen mehr Spaß gemacht?

Chris: Mehr Spaß hat das erste gemacht, weil wir das damals in meinem Jugend/Kinderzimmer aufgenommen haben, in den Kleiderschrank mit Mikrofon rein, und ganz spartanisch die ganze Sache betrieben.

Dave: Professionell, sag wie es ist

Chris: [lacht] ja, aber inzwischen gefällt uns natürlich das zweite Cover (Wrecking Ball) viel besser weil es einfach viel mehr dem entspricht was wir momentan machen. Es ist erst ein Jahr alt glaube ich..

Dave: Es klingt auch ausgereifter.

Chris: Ja, es ist mehr das was wir jetzt machen wollen. Telephone, da waren wir halt noch ein bisschen jünger und hatten mehr..

Dave: Ich war noch gar nicht in der Band..!

Chris: Er war noch nicht mal dabei, genau! Und von daher gefällt uns Wrecking Ball inzwischen deutlich besser.

 

Lest We Forget: Euer Name ist aus dem Song Smooth Criminal von Michael Jackson entstanden. Wie würdet ihr diesen Song weiter schreiben?

Chris: Jetzt müsste Norbert da sein!

Dave: Der Michael Jackson Experte

Chris: Ja, dieser Bandname kam von unserem Bassisten Norbert und wir wollten damit so eine Art Happy End schreiben von dem Song, weil die Frage offen bleibt in den lyrics. Es geht, um das kurz zu erklären, um eine Ann oder Annie die vergewaltigt wird und er singt dann immer diese Frage Geht es dir gut? Ist alles Okay? und wir geben quasi die Antwort darauf. Es ist alles gut! Happy End.

Lest We Forget: Also so würdet ihr das weiter schreiben, als happy end..?

Chris: Im Prinzip schon, ja! Wie gesagt, schade dass wir da nicht mehr dazu sagen können..

Dave: Ich kann sowieso nichts dazu sagen, ich war da noch nicht in der Band:

Chris: Ja, das ist jetzt deine Ausrede für jede Frage!

Dave: Nein, das ist totaler quatsch.

 

Lest We Forget: Ihr habt euer letztes Album selbst produziert. Das hat bestimmt viele Vorteile, aber was würdet ihr sagen ist ein Nachteil davon?

Dave: Man braucht länger!

Chris: Ja genau, das ist das große Problem. Man verheddert sich in so Kleinigkeiten die du normalerweise jemand anderem überlässt der dir Entscheidungen abnimmt, die eigentlich völlig irrelevant sind. Zum Beispiel wenn’s um irgendwelche Halls geht oder irgendwelche Effekte, dann bastelst du da ewig dran rum, findest es abends cool, wachst früh auf, hörst es dir an und denkst dir eigentlich hört sich das auch wieder scheiße an. Wenn das jemand anders macht hat der seine eigene Vorstellung davon. Meistens findet man es dann auch cool wenn man auf einer Wellenlänge schwebt. Dann ist es auch meistens ein bisschen ausgereifter wenn man noch jemand anderes dabei hat. Wir haben halt damals den Weg gewählt. Zum einen aus Geldgründen und zum anderen weil ich das auch gerne mache, das Produzieren. Was heißt gerne, ich Lebe inzwischen davon.Das hat natürlich auch den Vorteil dass man wirklich genau das so umsetzen kann wie man will. Wenn man zum Beispiel einen Vocal-take hat der einem nicht mehr gefällt macht man den einfach nochmal neu. Man ist dann vielleicht auch zufriedener als wenn man’s jemand anderen machen lässt.

Dave: Mhh, ich sehe das ein bisschen anders muss ich sagen. Wenn man die Zeit hat die Songs noch ewig zu bearbeiten, hat man auch das Gefühl, ok, ich find‘ das letzte was wir aufgenommen haben kacke und mach‘ das halt nochmal, und das kann jede Woche wieder passieren.

Chris: Ja natürlich, aber du kannst es dann auch machen und machst es dann auch, und verlierst dich da in Details…

Dave: Man sollte einen Mittelweg finden.

Chris: Ja genau! Diesen Mittelweg haben wir bei unserem neuen Album übrigens jetzt gemacht, wir haben viel selber produziert, haben uns aber dann einen Produzenten aus Amerika geholt der so ziemlich der bekannteste ist in diesem Genre, der heißt Joey Sturgis. Er hat Bands wie Asking Alexandria und Attack Attack! damals raus gebracht. Wir dachten, wenn wir’s einem überlassen dann ihm und das hat auch sehr gut funktioniert. Wir sind da wirklich auch so dass wir sagen wenn uns was nicht gefällt, er hört sich das dann auch an und sagt okay, da habt ihr recht und ändert das dann für uns. Das ist glaube ich die beste Lösung als wenn du jemanden hast der dir sagt Nein, wir machen das jetzt so wie ich das will!

 

Lest We Forget: Was macht ihr wenn ihr euch auf der Bühne verspielt oder den Text vergesst?

Dave: Durchziehen!

Chris: Ja, was soll man machen! Man spielt einfach weiter und hofft dass es einem dann irgendwann wieder einfällt.

Dave: Nichts anmerken lassen einfach.

Chris: Ja genau.

Dave: Die Leute merken das meistens eh nicht.

Chris: Genau.

Dave: Also wenn ich mal den Text vergesse, ich weiß halt die Melodie dann hau ich einfach irgendwelche Töne raus, weil.. was soll ich dann machen..

Chris: Welche Töne? Du singst doch gar nicht.

Dave: Jaa, komm..

Chris: Du machst dann so Spaßwörter wahrscheinlich.

Dave: Spaßwörter, ja. Babeli Bubeli

Chris: Lustiger weise ist es so, wenn man anfängt im Song drüber nachzudenken oh Gott, wie ging denn jetzt die nächste Strophe, dann ist es meistens zu spät und dann vergisst man es einfach. Deshalb sind so die Songs oder die Sets wo man am wenigsten drüber nachdenkt und einfach aus dem Bauch heraus spielt,… da passiert so was nicht. Deshalb sollte man einfach nicht drüber nachdenken.

Dave: Einfach weiter machen.

 

Lest We Forget: Was ist das coolste Merch was ihr bei anderen Bands gesehen habt?

Dave: Oh, ich hab mir letztens ein T-shirt von Bury Tomorrow gekauft, das musste ich einfach nehmen. Das war halt komplett bedruckt. Das hab ich vorher noch nie gesehen, dass das komplette T-shirt mit Siebdruck bedruckt war mit irgendwas. Das war halt besonders und ich mag Sachen die selten sind und deswegen musste ich es mitnehmen.

Chris: Gestern hatte eine Band Sonnenbrillen als Merch, das fand ich ganz lustig. Die hatten noch irgendwas witziges dabei… Philipp, hast du mal irgend was verrücktes gesehen?

Philipp: Eeehm.. Flip-Flops hab ich mal gesehen.

Chris: Ach ja, Flip-Flops!

Lest We Forget: Von wem denn?

Philipp: Das war Northlane glaube ich. Ne Australische Band.

Dave: Ich hab auch schon Tangas am Merch gesehen, das gibt’s auch.

Lest We Forget: Rammstein hat Actionfiguren von sich selbst.

Chris: Actionfiguren!

Dave: Für 80 Euro wahrscheinlich.

Chris: Ist doch aber geil. So ’ne Dave-Actionfigur würde sich bestimmt verkaufen!

Dave: Mit so einem riesigen Kopf am besten. Ich hab ja schon ’nen Wasserkopf.

 

Lest We Forget: Was war dein erstes Tattoo und was ist seine Bedeutung?

Dave: Er hat keins, also muss ich das sagen. Ich bin relativ spontan in solchen Sachen. Das war mein erstes Projekt was ich hatte [zeigt auf rechten Arm]. Es ist komplett rot. Ich mag halt Sachen die anders sind, hatten wir ja grad schon, und rot hab ich nur bei einem Menschen bisher gesehen, der den rechten Arm rot hatte. Mein rechter Arm wird halt komplett rot werden. Hat nicht viel Bewandtnis, aber ich mag ja, wie gesagt, Sachen die niemand hat.

Chris: Du hast aber auch relativ Spezielle andere Tattoos.

Dave: Ja, auf der Brust und auf dem anderen Arm auch noch und da hab ich meiner Tätowiererin einfach gesagt ich mag Surrealismus, und hab gesagt, mach. Ich bin dann jedes mal hingegangen, hab mich tätowieren lassen und wusste eigentlich stunden vorher noch nicht was.

Lest We Forget: Und es ist gut geworden?

Dave: Super! Ich mag ihren Stil und deswegen gehe ich auch immer wieder zu ihr hin.

 

Lest We Forget: Wenn dein Leben ein Film wäre, wie würde er dann heißen?

Dave: Oh, das wollt ihr nicht hören! Ich habe einen sehr speziellen Filmgeschmack deswegen sollte er die Frage beantworten.

Chris: Es geht ja nicht um Filmgeschmack, es geht um dein Leben.

Dave: Aber der Titel wäre politisch nicht korrekt.

Chris: Jetzt denken alle du bist ein Nazi oder irgendwas.

Dave: Das ist totaler quatsch. Bei mir wäre es The Human Centipede – final Chapter.

Lest We Forget: So ist dein Leben?

Dave: Ja!

Lest We Forget: Ich hoffe für dich, dass du der Kopf des ganzen bist.

Dave: Ich bin derjenige der das halt initiiert. Ich werde Dieter Laser überbieten!

Chris: Ich enthalte mich mal.. Mir fällt grade nichts ein..

Dave: Feuchtgebiete. -Sorry hab ich gestern gesehen.

Chris: Ich bin ganz ehrlich, das gibt’s glaube ich nicht. Das Leben ist relativ..

Dave: vielschichtig!

Chris: Ja, ein Film ist ja meistens nur ein Kapitel in einer Lebensgeschichte und da jetzt genau eins raus zu picken..

Dave: Das wird halt ein Mehrteiler

Chris: Ja, wahrscheinlich.. Oder so ein Episoden-Film

Dave: Die sind meistens nicht cool. Wenns ’ne Serie wäre, wär’s bei mir The Walking Dead.

 

Lest We Forget: Wenn du dich beamen könntest, wo würdest du dich jetzt im Moment hin-beamen?

Dave: Also ich bin grad froh jetzt hier in Köln zu sein, weil die Leute draußen sind heiß.

Chris: Ich wollt‘ grad sagen, ich will im Moment eigentlich nicht weg..

Dave: Aber wenn ich Langeweile habe nach der Tour und nicht weiß was ich anfangen soll, dann wär’s schon cool irgendwo in die Sonne, ins Meer.. Am Strand, nicht direkt ins Meer, und nackt vor allem, wichtig!

Chris: Australien ist glaube ich ganz nett, aber wie gesagt, eigentlich wollen wir hier grad gar nicht weg, wir haben ’ne coole Show vor uns und könnte mir jetzt nicht vorstellen irgend wo anders zu sein.

Dave: Vielleicht die Zeit vor-beamen, so dass es zwei Stunden später ist und wir gleich auf der Bühne sind.

 

 

 

ENTWEDER ODER

 

 

Elvis oder MJ

 

Chris: Michael Jackson, definitiv!

Dave: Sorry, also Elvis ist GOTT

 

 

Studio oder Tour

 

Chris: Tour.

Dave: Tour und dann Studio und dann wieder Tour.

Chris: Ne, ich sitze mein ganzes Leben beruflich im Studio und bin froh wenn ich rauskomme. Ich liebe es auf Tour zu sein.

Dave: Ich hab Bock mal wieder ins Studio zu gehen.

Chris: Na dann kannst du ja mal 10 Stunden bei mir dabei sitzen.

Dave: Da Schlaf ich doch ein, ich hab keine Ahnung was du das tust. Ich rülpse da ins Mikrofon.

 

 

CD oder Download

 

Dave: Vinyl!

Philipp: Das war nicht die Frage!

Chris: Also ich bin auf jeden Fall Download Mensch inzwischen, obwohl ich CDs doch eigentlich schon geiler find‘. Ich fände es cool wenn jeder eine CD von uns kaufen würde, aber selber kaufe ich keine CDs mehr, das ist ein bisschen absurd, aber so ist das halt.

Dave: Also ich kaufe physisch Vinyl, aber dann jetzt auch Download, ich hab die meiste Musik auf dem Rechner. Ich mag aber den klang von Vinyl.

Lest We Forget: Vinyls sind cool! Es gibt ja mittlerweile auch durchsichtige und rote…

Dave: Ja, wenn dann muss es ’ne special Edition sein, eine schwarze Vinyl kommt mir nicht ins Haus.

 

 

Apple oder Android

 

Dave: Apple!

Chris: Apple. – wir sind uns einig!

Dave: Iphone 6 ist bestellt.

 

 

Festival oder Club

 

Chris: Oh, schwierig!

Dave: Beides ziemlich geil.

Chris: Ich glaube das kann man nicht entscheiden. Im Sommer eher Festival, im Winter macht Festival nicht so viel Spaß, dann eher im Club.

Dave: Also ich mag es mehr mit den Leuten zusammen zu schwitzen im Club!

Chris: Ja, aber diese Festival Atmosphäre ist schon geil.

Dave: Ja, aber ich mag diesen Schweißgeruch in meiner Nase

Chris: Du magst auch Human Centipede.

Dave: Das ist korrekt.

 

 

Bücher oder Filme

 

Dave: Bücher.

Chris: Filme. Ich hab zwar keinen Filmtitel für mein leben aber ich gucke trotzdem lieber Filme als dass ich lese.

 

 

Tag oder Nacht

 

Dave: Nacht.

Chris: Nacht.

Dave: Wir sind Nachtmenschen!

Chris: Wahrscheinlich, ja.

 

 

Rock am Ring oder Wacken

 

Dave: Vom Line-Up gefällt mir Rock am Ring mehr, das ist vielschichtiger, breiter gefächert. Man hat alles von Bring Me The Horizon bis Cro da und trifft unterschiedliche Leute, die sonst die Musik nicht hören. Bei Wacken ist Klientel. Ist auch mega geil das Festival, kann man nichts gegen sagen aber ist für mich persönlich gesehen als musikbegeisterter Mensch der viel hört ist es halt eher Rock am Ring das Festival.

 

 

Kochen oder Backen

 

Chris: Kochen, definitiv! Es sei denn es geht um überbacken, aber das zählt ja trotzdem dann zu kochen, oder?..

Dave: Das Problem an der Sache ist, ich hasse alles was mit Küche zu tun hat.

Chris: Du isst gerne.

Dave: Ich esse gerne, aber das macht meine Freundin. Also wenn ich selber was mache, dann mache ich essen warm.

Chris: Das zählt zu kochen. Aber es geht um Kuchen oder Schnitzel. Bei mit dann definitiv Schnitzel.

Dave: Ich hab geantwortet, das reicht.

 

 

Groupie oder Beziehung

 

Dave: Ich finde natürlich eine Beziehung.

Chris: Ich ebenfalls.